Thursday, September 19, 2013

Ostschweizer Herbstkaleidoskop / Bezaubernd



Frankfurt am Main (ots) – Ksen auf der Alp, Jodeln lernen in Toggenburg, tierische Misswahlen im Appenzeller Land – der Herbst in der Ostschweiz zeigt sich so bunt und vielfltig wie die Natur zu dieser Jahreszeit. Wer lieber die dunklen Geheimnisse ergrnden will, begleitet den Nachtwchter von Bischofszell auf seiner nchtlichen Tour und lauscht seinen gruseligen Geschichten. Friedlich und still dagegen beginnt der Tag in einem Fischerboot auf dem Bodensee.


Herbstliche “Misswahlen”: Viehschauen im Appenzellerland Alljhrlich im Herbst bereiten die Appenzeller ihre Khe mit viel Liebe fr die Viehschauen vor. Die Sennen bringen ihre geschmckten und herausgeputzten Khe auf den Schauplatz. Bei diesen “Misswahlen” der besonderen Art krt eine Jury aus erfahrenen Landwirten die Schnste unter den Rindviechern. Die hbschesten Tiere erhalten einen Papierblumenkranz, der um die Hrner gebunden wird. Die Viehschauen haben nicht nur Unterhaltungswert – wirft doch eine bekrnzte Kuh einen greren Gewinn ab. Und das muss gefeiert werden: Am Abend singt und tanzt der ganze Ort bei einem bodenstndigen Fest. Natrlich kommt auch das Zauren nicht zu kurz, die Appenzeller Variante des Jodelns. Weitere Informationen: www.appenzellerland.ch/de/viehschau


Toggenburg – klingt gut


Bdele, Zuerle, Naturjodel, Schellenschtten, Jzli, Jodelschnuuf? Tnt interessant! Die KlangWelt Toggenburg bietet diverse Kurse, in denen man das alles lernen kann.


Der Toggenburger Klangweg mit 26 Klanginstallationen gehrt seit Jahren zu den beliebtesten Themenwegen der Schweiz. Da wird auf Felsenlcher getrommelt, Klangschalen werden zum Vibrieren gebracht und gespannt wird den Tnen, Klngen, Harmonien und Melodien gelauscht. Jhrlich begeben sich rund 40.000 wanderfreudige “Klangforscher” auf den idyllischen Weg, der unterhalb der Churfirsten von der Alp Sellamatt in Alt St. Johann bis ins Oberdorf nach Wildhaus fhrt.


“Klingt gut!” heit das Package, das den Aufenthalt zum Klingen bringt: 3 Tage Ferienspa, 2 bernachtungen mit Halbpension und erst noch ein Klangticket fr den legendren Klangweg und ein Eintritt in die spannende Klangschmiede in Alt St. Johann.


Weitere Informationen: www.klangwelt.ch und www.toggenburg.ch


Mit dem Nachtwchter auf Tour in Bischofszell


Geisterhaft und gruselig sind die Nachtwchterrundgnge fr Gruppen durch die finsteren Ecken der Stadt. An Ort und Stelle werden mittelalterliche Gerichtsbarkeit und Machenschaften des Henkers, der die Urteile in Bischofszell vollstreckte, wieder lebendig. Auf dem Rundgang “Sagenumwobenes mit Gruselgeschichten” in und auerhalb der alten Stadtmauern erzhlt der Nachtwchter, wie und wofr damals Strafen in der Stadt ausgesprochen wurden. Jeder Teilnehmer erhlt eine Fackel, um auch in den dstersten Ecken und Winkeln den Weg zu finden. Der Ruf der Eule und das Rascheln des Igels im trockenen Laub begleiten den nchtlichen Rundgang, gespenstisch damals wie auch heute noch. Weitere Informationen: www.nachtwaechter.ch


Was fr ein Kse! Ran an die Milch im “Heidiland”.


Selbst mal Kse herstellen kann man in den Sarganserlnder Alpen auf der Alp Tannenboden in Flumserberg unter Anleitung eines erfahrenen Sennen – wie anno dazumal ber offenem Feuer. Der Kse reift anschlieend gut behtet heran und kommt nach einigen Monaten Reifezeit als Paket nach Hause. Sarganserlnder Alpkse ist eine echte regionale Spezialitt. Neben der Alpkserei Tannenboden laden noch zwei weitere Ksereien im Heidiland zum Besuch: die Alpkserei Siez im Weisstannental und die Bergkserei Mdris oberhalb von Mels.


Weitere Informationen: www.heidiland.com/de/schaukaeserei-alp-tannenboden


Beratung zum Thema Alpkultur und Schauksereien: Heidiland Tourismus, Infostelle Flumserberg, Nicole Schlegel, Tel. +41 (0)81 720 18 18, E-Mail: gruppen@heidiland.com


Im Morgengrauen mit dem Fischer auf dem Bodensee


Einen unvergesslichen Morgen beim Netzfischen auf dem See verspricht Berufsfischer Rolf Meier aus Ermatingen. Den selbst gefangenen Fisch kann jeder mit nach Hause nehmen oder ihn gleich fangfrisch im Restaurant Seegarten, der “Beiz mit Reiz”, in Ermatingen zubereiten lassen und genieen. Kombiniert mit einer Hotelbernachtung wird dies zum einmaligen Bodenseeerlebnis. Die Fischertour kostet 100 Schweizer oder rund 84 Euro pro Person (ohne bernachtung und Verzehr) und ist buchbar von April bis Oktober.


Weitere Informationen: www.seegarten-ermatingen.ch oder unter Tel. +41 (0)71 660 06 21


Weitere Informationen zum Urlaubsland Schweiz gibt es unter www.MySwitzerland.com und der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persnlicher Beratung.


Redaktionshinweis:


Bilder/Themen/News:


Weitere Themen und News sowie ausgewhltes Bildmaterial zu den einzelnen Meldungen gibt es in unserem Media Corner unter http://mediacorner.stnet.ch/de


Umfangreiches honorarfreies Bildmaterial (hochauflsend) zum Urlaubsland Schweiz finden Sie unter www.swiss-image.ch (ausschlielich fr Bebilderung redaktioneller Berichterstattung zum Urlaubsland Schweiz).


Die Zugangsdaten fr die Bilddatenbank knnen ber peter.schmidtchen@switzerland.com angefordert werden.


Pressekontakt:



Schweiz Tourismus
Peter Schmidtchen
Telefon: 069-25 60 01 32




Read this article:


Ostschweizer Herbstkaleidoskop / Bezaubernd


The post Ostschweizer Herbstkaleidoskop / Bezaubernd appeared first on Arne Ruhnau News.






via Arne Ruhnau News http://arneruhnau.com/ostschweizer-herbstkaleidoskop-bezaubernd/