Sunday, September 8, 2013

CDU-Wahlkampfauftakt in Düsseldorf – Merkel erlebt Demonstration schwarzer Harmonie


Beim Wahlkampfauftakt in Düsseldorf kommt die CDU nur langsam in Schwung. Auch der Konflikt in Syrien wirft einen Schatten auf die Veranstaltung.



Es ist 13.30 Uhr, und Hermann Gröhe greift zum härtesten Mittel: Der CDU-Generalsekretär malt ein Bild an die Wand, das zum ultimativen Alptraum vieler Bürgerlichen taugen könnte: „Wer Steinbrück wählt, kann aufwachen mit einer Regierung Gabriel, Trittin, Sarah Wagenknecht. Das wollen wir nicht.“ Doch der Applaus des Publikums fällt kaum kräftiger aus als zuvor. Vor zweieinhalb Stunden schon hat der offizielle Wahlkampfauftakt der CDU Deutschlands begonnen. Doch die Anhänger sitzen weiter etwas müde auf ihren Sitzen an diesem 8. September 2013. Dabei sind es nur noch 14 Tage bis zum Wahlsonntag. Angela Merkel wird´s schon richten?


Im Düsseldorfer ISS Dome jedenfalls ist sie es, die es richtet. Erst, als kurz nach 14 Uhr die Kanzlerin mit den Co-Wahlkämpfern, Bayerns Regierungschef Horst Seehofer und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, die Halle erreicht, kommt die teilnahmslose Truppe etwas in Schwung. Luftballons gehen hoch, die Fans recken die „Angie-Schilder“ in die Luft, schwenken die Landesfahnen. Und wer kann, versucht von Merkel einen Händedruck zu bekommen.


Demonstration schwarzer Harmonie


Die Partei hatte in den letzten Tagen alle Mühe, die Halle, die bei vollem Ausbau bis zu 13 ;000 Plätze fasst, richtig zu füllen. Ganz gelungen ist das nicht. Am Ende kamen 7037 Anhänger. Die erlebten eine Demonstration schwarzer Harmonie.


Was die Vorgruppe für eine Spitzen-Band ist, ist Horst Seehofer für ein Programm mit Angela Merkel. Der Mann, der sich selbst als Ministerpräsidenten des „schwärzesten Erdteils Europas“ bezeichnet, nimmt das längst mit Humor. In einer Mischung aus Selbstbewusstsein und Selbstironie gibt er einmal mehr den getreuen Gefolgsmann der Kanzlerin und dreht in Düsseldorf launig auf. Der CSU-Chef verspricht, er werde mit einem Erfolg bei der Landtagswahl im Süden in einer Woche den nötigen „Schwung für die Bundestagswahl“ liefern. Seine Botschaft an die CDU: „Deutschland ist gut, Bayern ist besser.“ Schwesterparteien in geschwisterlicher Eintracht.


Der Kampf um die Freiheit Fleisch essen zu dürfen


Damit die auch nicht getrübt wird, nehmen weder Seehofer noch Merkel


das Wörtchen „Pkw-Maut“


in den Mund. Ansonsten spult die Kanzlerin eine ihrer klassischen Wahlkampfreden ab, in denen sie die Union als Hort für wirtschaftliche Stabilität, als Vorkämpfer für individuelle Lebensgestaltung feiert – im Kampf um Wahlfreiheit für Familien und die Freiheit Fleisch zu essen, wann man mag. Je länger Merkel redet, desto besser kommt sie in Schwung.



Als sie auf die Bühne kam, hatte die Moderatorin die CDU-Chefin gefragt, wie sie es schaffe, bei allem Einsatz so frisch auszusehen. Die Kanzlerin witzelte: „Die deutsche Kosmetikindustrie ist einigermaßen in Ordnung.“ Ein bisschen geflunkert war das mit dem „frisch aussehen“ diesmal allerdings schon. Denn Merkel wirkt, bevor sie selbst im Mittelpunkt steht und reden muss, etwas angeschlagen an diesem Sonntagnachmittag.


Continue reading:


CDU-Wahlkampfauftakt in Düsseldorf – Merkel erlebt Demonstration schwarzer Harmonie


The post CDU-Wahlkampfauftakt in Düsseldorf – Merkel erlebt Demonstration schwarzer Harmonie appeared first on Arne Ruhnau News.






via Arne Ruhnau News http://arneruhnau.com/cdu-wahlkampfauftakt-in-dusseldorf-merkel-erlebt-demonstration-schwarzer-harmonie/